Die Unternehmensgruppe Bouygues SA mit Sitz in Paris ist einer der wichtigsten französischen börsennotierten Konzerne und eine der größten Baugesellschaften weltweit.

Zusammen mit ihrem Tochterunternehmen, der Kraftanlagen Energies & Services GmbH, wird auch am Standort in Burghausen/Haiming weiter investiert. Derzeit entsteht dort ein hochmodernes und energieeffizientes Gebäude, mit dem Ziel, weitere qualifizierte Arbeitsplätze zu realisieren und Engineering, Fertigung und Montage künftig unter einem Dach zu vereinen.

Die Kraftanlagen Energies & Services GmbH übernimmt eine tragende Rolle im Rahmen der Transformation der Chemischen Industrie im ChemDelta Bavaria. Davon konnte sich auch erstmals Olivier Roussat, CEO der Bouygues Group, überzeugen. Er wurde von Pascal Minault, CEO der Bouygues Construction, Pierre Vanstoflegatte, CEO der Bouygues Energies & Services, und Stéphane Stoll, Direktor Energie & Industrie DE der Bouygues Energies & Services, begleitet.

Zu diesem Thema fand am 30.08.2022 in Burghausen ein intensiver Management-Austausch mit Dr. Peter von Zumbusch, Senior Vice President und Standortleiter der WACKER Chemie AG, statt, einem der langjährigsten Kunden und strategischen Partner der Business Unit Industrie.

Die gemeinsame Herausforderung, Ökonomie, Ökologie und gesellschaftliche Verantwortung in Einklang zu bringen, schafft Raum für neue Synergien und gemeinsame Projekte. Beide Unternehmen sind Partner des Forschungsprojekts H2-Reallabor Burghausen, das sich zum Ziel gesetzt hat, zum Nukleus der bayerischen Wasserstoffwirtschaft in der Industrie zu werden.

Top-Management von Bouygues zu Besuch bei WACKER im Werk Burghausen, Werkleiter Dr. Peter von Zumbusch (6. von links)