• Ausführungsprojekt über 5-MW-Wasserstofferzeugungsanlage beauftragt
  • Geplante Fertigstellung in Pfeffenhausen in der zweiten Jahreshälfte 2023
  • Nutzung des grünen Wasserstoffs für den öffentlichen Regionalverkehr

Power-to-Gas-Lösung für eine nachhaltige Energiewende

Die Hy2B Wasserstoff GmbH, Betreibergesellschaft für die grüne Wasserstofferzeugung der vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) geförderten HyPerformer-Modellregion HyBayern, hat die Kraftanlagen Energies & Services GmbH als Generalunternehmer mit der Errichtung einer 5-MW-Wasserstofferzeugungsanlage inklusive Elektrolyseur, Verdichter‐ und Abfüllstation, der Elektroversorgung und der erforderlichen Nebenanlagen beauftragt.

Rasche Förderung grüner Mobilität

Im Herbst 2022 soll der Spatenstich für die Wasserstofferzeugungsanlage erfolgen und kurz darauf mit der Montage des Elektrolyseurs und der Anlagentechnik begonnen werden. Der Start der Inbetriebsetzung ist für das zweite Quartal 2023 geplant und der wirtschaftliche Betrieb soll in der zweiten Jahreshälfte 2023 beginnen. Die Elektrolyseanlage soll mit grünem Strom aus der Region im Mittel 1.200 Kilogramm grünen Wasserstoff pro Tag erzeugen, auf bis zu 450 bar verdichten und in einer Abfüllstation in Wasserstoff-Trailer mit einer Kapazität von 1.250 kg abfüllen. Der grüne Wasserstoff soll an zwei Bus‐ und Lkw‐Tankstellen in den Landkreisen München und Ebersberg gehen, die dann Wasserstoff‐Brennstoffzellenbusse im Regionalverkehr versorgen.

Alfons Weber, CEO Kraftanlagen Energies & Services GmbH, sagt: „Wir freuen uns, dass wir nun unser seit Jahren aufgebautes Wasserstoff-Know-how auch in dieses bayerische Zukunftsprojekt als Generalunternehmer für die Power-to-Gas-Anlage einbringen dürfen. Mit diesem Projekt setzen wir gemeinsam mit unserem Kunden Hy2B einen Meilenstein hin zu einer nachhaltigen Energiewende. Es ist wichtig, jetzt mit dem Bau von P2G-Anlagen zu beginnen, um die ehrgeizigen Ziele der Bundesregierung von bis zu 10 GW bis 2030 zu erreichen.“

Bewährte Elektrolysetechnik

Kraftanlagen beauftragt mit dem norwegischen Hersteller NEL einen langjährigen Partner mit der Schlüsselkomponente des alkalischen Elektrolyseurs. Anlagenkonzept, Rohrleitungsplanung, Aufstellung, Verfahrenstechnik und Inbetriebsetzung werden von der P2G-Gruppe der Kraftanlagen verantwortet. Michael Klamt, Leiter P2G und Projektleiter Kraftanlagen Energies & Services, erklärt: „Als Generalunternehmer haben wir von der Planung bis zur Ausführung die gesamte Wertschöpfungskette des Projekts im Blick. Neben der technischen Lösung stellt der ambitionierte Terminplan eine besondere Herausforderung dar, denn wir wollen mit dieser Anlage bei den Ersten sein.“

Modell der Wasserstofferzeugungs‐ und -abfüllanlage Pfeffenhausen mit sechs Abfüllstationen für Druckgas-Trailer. (Bild: Hy2B Wasserstoff GmbH)