So erreichen Sie uns:

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne persönlich!

Sie erreichen uns auch unter: +49 89 6237-0

Brandschutz, Löschanlagen

Feuerlöschanlage Flugzeughangar Halle 7, Flughafen Düsseldorf

Für den Neubau des Flugzeughangars Halle 7 wird Kraftanlagen Hamburg mit der Errichtung der Löschanlagen beauftragt. Die Fluggesellschaft Airberlin unterhält in dem Hangar einen Wartungs- und Instandhaltungsbetrieb. Die Abmessungen des Gebäudes sind gewaltig. Mit einer Grundfläche von 220 x 90 m und einer Höhe von 32 m bietet das Bauwerk Platz für drei Flugzeuge des Typs Airbus A340‑600. Bedingt durch die Gebäudehöhe kann ein effektiver Brandschutz nur durch den Einsatz einer Sprühwasserlöschanlage sichergestellt werden. Eine erhöhte Brandlast besteht zudem durch Kerosin und Hydrauliköle, weshalb dem Löschwasserstrom ein filmbildendes Schaummittel zugemischt wird. Um eine effektive Brandbekämpfung auch unterhalb der Tragflächen und den Rümpfen der Flugzeuge zu erzielen, kommen zur Unterstützung des Deckenlöschsystems Feuerlöschmonitore zum Einsatz. Eine Brandfrüherkennung wird über ein Rauchansaugsystem realisiert. Auslösung und Steuerung der Löschanlagen erfolgt durch die Feuerwehr über ferngesteuerte Anzeige- und Bedientableaus.

Auslegung und Installation werden anhand des amerikanischen Standards NFPA409 „Aircraft Hangars“, der VdS 2109 für Sprühwasserlöschanlagen sowie der besonderen Anforderungen des Brandschutzkonzepts durchgeführt. Für die Abnahmeprüfungen ist der VdS Technische Prüfstelle Köln zuständig.

Die maximale Löschwasserrate beträgt 30.000 l/min bei gleichzeitiger Auslösung von vier Löschbereichen und zwei Löschmonitoren. Die Hallendecke ist dabei in 30 Löschbereiche mit den zugehörigen Fernschaltventilen in DN200 unterteilt. 

Steckbrief

Auftraggeber: 
Ed. Züblin AG

Ausführungszeitraum:

  • Auftragserteilung: 03/2008
  • Inbetriebnahme: 03/2009
  • Übergabe an den Auftraggeber: 03/2009


Anlagenparameter:

  • 1.950 Sprühwasserlöschdüsen
  • 1.200 Sprinkler
  • 4 Feuerlöschpumpen je 10.000 l/min, 8 bar
  • 2 Wasservorratsbehälter je 785 m³ 

 

 

Weitere Projekte

ImpressumDatenschutzAllgemeine GeschäftsbedingungenDownloads für Geschäftspartner
Die auf dieser Website eingesetzten Cookies werden ausschließlich für technische Zwecke verwendet. Sie enthalten keine persönlichen Nutzerdaten, es findet somit keine Analyse und Rückverfolgung von Nutzerdaten statt. Zur Datenschutzerklärung.
Bestätigen